Schule Roggwil
kontaktsuchelogin
 

Aus dem Schulalltag

Bänze- Badmintonturnier
Bänze- Badmintonturnier

Nach einem Jahr Pause, findet das Bänze-Badmintonturnier der Oberstufe wieder statt. Alle Schülerinnen und Schüler der 7.-9. Klasse versammeln sich in der Turnhalle. Die Gruppen und die Spielpläne sind bekannt und das erste Spiel beginnt. Die Teams wurden von den Schülerinnen und Schülern selbst gewählt. Die Spiele finden geschlechtergemischt und innerhalb der gleichen Stufe statt. Alle Teams absolvieren mindestens 6 Gruppenspiele, dabei kommen die Besten eine Runde weiter. In der Halle ertönt Musik, es dürfen Musikwünsche eingegeben werden. Die Stimmung ist ausgelassen und es sind immer wieder Siegestänze zu sehen. Nach hart umkämpften Finalspielen stehen am Ende des Morgens 3 Siegerteams fest. Die 1. bis 4. Platzierten dürfen sich über einen leckeren Grittibänz vom Zulauf-Beck freuen.

Text von Aline Iseli, Fotos von Silas Bitterli

Exkursion Schloss Burgdorf 5/6a
Exkursion Schloss Burgdorf 5/6a

Die 5/6a durfte am Mittwoch 8.12. bei feuchtnassem Matschwetter im Rahmen des NMG Themas "Mittelalter" das Schloss Burgdorf besuchen. Sie wurden vom Knecht Hagen empfangen und erfuhren, dass man sich über ihre Bewerbung freue und heute schauen würde, ob sie sich als Magd oder Knecht im Schloss eignen würden.

Im grossen Saal mussten sie sogleich den Tisch für die Herrschaften decken. Das Funkenschlagen mit dem Feuerstein gelang nicht ganz allen Bewerbern, aber sie fanden schnell heraus, welche Gemüsesorten in einen Mittelalterlichen Eintopf gehören. Die Aussicht vom Wachturm war beindruckend und auch der 45m tiefe Sodbrunnen. Wir mussten etwa 6 Sekunden warten, bis wir das hineingeschüttete Wasser unten auftreffen hörten!

Knecht Hagen meinte am Schluss, an Enthusiasmus und Motivation fehle es ihnen nicht, einfach das Zuhören müssten die BewerberInnen noch üben. 

Verfasst von Monika Webster

Im Lebkuchenhaus
Im Lebkuchenhaus

Das Schulhaus 2 hat sich für die Adventstage in ein Lebkuchenhaus verwandelt. Hinter den Lebkuchentüren werden die Gretels und Hänsels mit Lernstoff gefüttert. Überall sieht man neben den normalen, geschäftigen Schularbeiten auch mehr und mehr Weihnachtliches entstehen. Der Fenster-Adventskalender leuchtet jeden Tag heller, bald erstrahlen auch die Fenster des Schulhaus 1. Ein abendlicher Spaziergang lohnt sich.

Samichlaustag, 6. Dezember 2021
Samichlaustag, 6. Dezember 2021

Voller Erwartungen machten sich am Montag alle Kindergärten auf den Weg in den Wald. Jeweils zwei Kindergärten versammelten sich am gleichen Waldplatz und genossen das wärmende Feuer. Schon bald hörten wir Schellen und Glocken und erspähten den Samichlaus und den Schmutzli durch die Tannen hindurch. Die Kinder freuten sich, endlich den Samichlaus zu begrüssen und trugen ihm ein Lied und Verse vor. Anschliessend erhielt jedes Kind ein gefülltes Säckli vom Samichlaus und vom Schmutzli, worüber sie sich sehr freuten! 

Verfasst von Renate Rentsch

E liebe Gruess vom Samichlous
E liebe Gruess vom Samichlous

Wir Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen der 1./2. Klassen feierten den Samichlaus-Tag gemeinsam. Um 9 Uhr spazierten wir Richtung Roth. Unterwegs sammelten wir Buchstabenschilder ein. Angekommen im Wald beim Sagibrünneli-Platz bildeten wir einen grossen Kreis. Im Nu hatten wir aus den gefundenen Buchstabenschilder ein Codewort zusammengesetzt: Samichlousesack lautete es. Ja, genau, wo war der Samichlaus mit seinem Sack voller feiner Sachen? Wir begannen zu singen, erst zaghaft, dann lauter. Auch nach dem dritten Mal Singen und Lauschen, ertönte noch kein Glockengeläut. Das Codewort war wohl ein Hinweis. Von jeder Klasse gingen zwei Schüler auf die Suche. Hinter einer grossen Tanne war tatsächlich ein Sack versteckt. Dieser wurde in den Kreis gebracht. Die Schülerinnen fanden daraufhin noch zwei weitere Säcke. An jedem Sack war eine rote Nachricht angehängt. Zusammen lautete diese: E Liebe Gruess Vom Samichlous. Aha, er war wohl schon weitergezogen zu anderen Kinder und hinterliess uns seinen duftenden Gruss. Jedes Kind durfte sich in eine Papiertüte Nüsse, Schöggeli, Manderinli und einen Grittibänz abfüllen. Hungrig wie wir waren, war das gleich unser Znüni. Ob er wohl unser Lied zum Dank doch noch irgendwo im Wald gehört hat?

Theater Chlämerlisack
Theater Chlämerlisack

Am Donnerstag, 25. November 2021 besuchte uns das Theater Chlämmerlisack. Die Kindergartenklassen und die 1./2. Klassen hatten an diesem Tag Gelegenheit eine der drei Vorstellungen in der Aula Roggwil zu besuchen. Aufmerksam lauschten die Kinder den Geschichten der beiden Frauen. Während einer Lektion wurden wir in die Welt der Wichtel entführt und kamen bereits etwas in Weihnachtsstimmung. Alle Klassen freuten sich sehr über diese Überraschung.

Verfasst von Sandra Augstburger

Kerzenziehen
Kerzenziehen

Soeben geht unsere Kerzenziehen-Woche zu Ende. Wir bedanken uns bei den zwei Organisatorinnen, Ursula Sigrist und Brigitte Haller, für ihre Zeit, die sie jedes Jahr diesem Projekt widmen. Die Schülerinnen und Schüler aller Primarklassen konnten während zwei Lektionen ihre Kerzen in verschieden farbigen Wachstöpfen tauchen. So entstanden einzigartige Wachskreationen, die sie als Weihnachtsgeschenke für sich oder einen lieben Menschen mitnehmen dürfen.

Unsere Primarschule stimmt sich so auf die Weihnachtszeit ein. Wer in den Adventstagen an den Schulhäusern 1 und 2 vorbeigeht, wird bald noch mehr Weihnachtlich-Winterliches entdecken können.

Lichterumzug
Lichterumzug

Am Dienstag, 16. November 2021 fand nach einem Jahr Pause endlich wieder der Roggwiler Lichterumzug statt. Die Kindergärtler und die Erst- und Zweitklässler durften an diesem Abend ihre selbstgebastelten Laternen und Räbelichtli zum Leuchten bringen. 

Um 18 Uhr erstrahlten alle Laternen und Räbelichtli und mit ihnen die Kinderaugen um die Wette. Die beiden Kindergruppen marschierten von ihrem Startplatz los. Beim Oberstufenschulhaus wurden wir von zahlreichen Eltern erwartet. Beide Kindergruppen sangen ihre Laternenlieder. 

Den Kindern wird dieser Abend noch lange in Erinnerung bleiben. Die Lehrerschaft bedankt sich bei allen, die diesen Anlass ermöglicht haben. 

Verfasst von Sandra Augstburger

Waldmorgen
Waldmorgen

Die 1./2. Klasse C und D behandelten in den letzten Wochen das Thema „Wald“. Wir lernten viel über den Lebensraum Wald und die Laub- und Nadelbäume. Einmal in der Woche zogen wir in den Wald und hatten dort Unterricht. 

Zum Abschluss dieses Themas verbrachten wir zwei Lektionen zusammen mit dem Förster Herr Bürki im Wald. Er erzählte uns viele spannende Sachen über den Beruf „Förster“ und über den Wald. 

Vielen Dank für diese tolle Führung. 

Verfasst von Sandra Augstburger.




AGENDA



SUCHEN