image description
image description
image description
image description
image description
Aus dem Schulalltag

Werkausstellung 2024
Werkausstellung 2024

Am Freitag, 28. Juni 2024 von 16:00 - 20.30 Uhr findet die Werkausstellung 2024 in allen Schulhäusern der Schule Roggwil statt. Kaffeestube, Konzerte, Filmvorstellungen uvm. Besuchen Sie diesen tollen Anlass.

Schmetterlinge als «Haustiere im Kindergarten Hofmatten und Oberstufe
Schmetterlinge als «Haustiere im Kindergarten Hofmatten und Oberstufe

An einem warmen Tag im Mai haben wir mehrere Raupen vom kleinen Fuchs im Brennnesselbusch an der «Langeten» gefunden. Mit genügend Futter sind sie bei uns in den Raupenkästen im Kindergarten eingezogen. Die Kindergartenkinder haben die Raupen genau unter die Lupe genommen und konnten erkennen, wie die Raupen von Tag zu Tag grösser wurden. Zudem waren die Kinder fleissige Futterlieferanten. Die Raupen häuteten sich 4-6mal in ihrem Raupenleben. Nach ca. 14 Tagen verpuppten sich die Raupen. 

Nach weiterem Warten und Beobachten konnten wir 10 Tage später 

das Schlüpfen der Schmetterlinge miterleben - welch ein Wunder!

Die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling wird Metamorphose genannt. Wer genau so ins Staunen geraten möchte, wie wir im Kindergarten, darf sich das Video anschauen.

Beim Beobachten stellten die Kinder fest, dass die Flügel nicht die gleiche Farbe auf der Innen- wie Aussenseite aufweisen. Diese unauffällige braune Farbe auf der Aussenseite dient der Tarnung gegen Feinde. Bei Sonnenschein durften die Schmetterlinge in die weite Welt fliegen.

Plötzlich haben wir bemerkt, dass einige Kokons etwas grösser waren und goldene Punkte aufweisen. Durchs Forschen im Schmetterlingsfachbuch haben wir herausgefunden, dass sich da noch Admiralraupen eingeschlichen haben – welch eine Überraschung. 

Gespannt warten wir nun, wie sich die Raupen, welche wir am selbst gepflanzten Fenchel gefunden haben, entwickeln. In den letzten paar Wochen konnten wir Vieles über die Schmetterlinge lernen. Im Rahmen der Kindergartenreise, welche uns in das Gartenhaus Wyss in Zuchwil führte, durften wir in die Welt der Schmetterlinge eintauchen.

Bericht von den Kindern aus dem KG-Hofmatten und Oberstufe und ihren Lehrpersonen

Bericht als Fotostrecke

Schulreisebericht 3/4b von Lina, Aleandro und Symeah
Schulreisebericht 3/4b von Lina, Aleandro und Symeah

Wir stellen euch unsere Schulreise vor:

Wir trafen uns um 7.30 Uhr am Bahnhof Roggwil-Wynau. Wir fuhren mit dem Zug an den Bahnhof Olten. Dort assen wir ein kleines Znüni. Anschliessend stiegen wir in den Zug nach Neuchâtel.

Dort angekommen liefen wir zu einem Spielplatz und assen noch einmal eine Kleinigkeit. Dann marschierten wir dem See entlang zum Museum Laténium. Nun assen wir am See das Mittagessen. Plötzlich tauchte ein Schwan auf, der uns Gesellschaft leistete, aber manchmal uns auch anfauchte.

Beim Museum betrachteten wir zuerst die Sachen, die aussen waren. Anschliessend bildeten wir 3 Gruppen und erkundeten das Innere des Museums. Im Museum ging es um die Eiszeit, die Steinzeit bis zur heutigen Zeit.

Nach dem Museumsbesuch gab es ein Glacé, danach spazierten wir zur Bushaltestelle Hautrive und fuhren zum Bahnhof zurück. Der Bus fuhr zuerst etwas seltsam, nach einem kurzen Stopp war dann aber alles wieder normal. Am Bahnhof mussten wir kurz auf unseren Zug warten.

Als wir in Olten waren, mussten wir noch einmal umsteigen und um 17.30 erreichten wir Roggwil-Wynau. Dort warteten schon unsere Eltern, um uns abzuholen.

Dann war die spannende Reise vorbei.

Meinung von Lina: Ich fand die Zugfahrt mega cool, weil wir viel geredet haben. Den Schwan fand ich lustig. Mich störte ein wenig, dass wir trotz der Reise bis 17.30 Uhr am Mittwochmorgen früh Schule hatten. Das Museum war cool und hat Spass gemacht.




AGENDA



SUCHEN